Ich hatte schon vor meinem 5. Semester nicht glauben können, dass für viele Leute die Uni Zeit eine Party Zeit ist. Hätte ich es derart gehandhabt, wäre ich nicht (regelmäßiger Pflichtveranstaltungen sei dank) ein Semester weiter gekommen. Aber immerhin hatte ich am Abend/in der Nacht noch Zeit gehabt ne Runde zu zocken/Kram zu tun/zu streamen. Aber jetzt bestehen meine Nächte und Tage daraus bis 5 Uhr morgens Kanjis zu wirtschaftswissenschaftlicher Fachliteratur herauszusuchen, nur um dann drei oder vier Stunden später wieder zur Uni zu gehen. Hoffen wir, dass das nicht anhält… Sonst werde ich dieses Semester noch Amok laufen.

Zeit zu finden fürs Streamen wird dementsprechend auch schwierig. Aber ich habe es definitiv vorgenommen. Auch wenn es wohl darauf hinauslaufen wird, dass ich keinen vernünftigen Zeitplan haben werde.

 

Und nun ists Zeit sich wieder den Kanjis zuzuwenden.

Schlagwörter:
Seit nun über 3 Jahre bin ich begeisterter Spielleiter für Rollenspiele. In erster Linie spielen wir Exalted (die Hohen) und sind mittlerweile auf die 3. Edition umgestiegen. Aber ich habe auch schon Erfahrungen mit Splittermond und Numenera (ich liebe System und Welt) gesammelt. Als Spieler kämen da dann noch DSA hinzu mit dem ich quasi angefangen habe. Aber jetzt leide ich unter dem typischen Spielleiterfluch. Selbst komme ich nur noch selten zum spielen. :D

Deine kuriose Meinung

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen