Magie Initiation: Salinas Werk (Ex3)

Categories Die Hohen (Exalted), Homebrew

Diese Initiation für die Magie für Ex3 wurde von der 2. Edition inspiriert. Man mag vo Salina und ihrem Werk halten was man will, aber ich fand die Idee, dass die Magie in der Schöpfung selbst verankert ist, immer sehr mystisch und genial. Es reicht nicht nur genau genug hinzusehen, man muss auch das gewisse Gespür besitzen, aber wer die Stimmen der Schöpfung zu hören vermag, kann Geheimnisse erschließen von denen andere nur träumen können.
Für die Inspiration danke ich ganz herzlich LadyLens aus dem offiziellen Exalted Forum von OnyxPath.

Das Salinan Werk

Im ersten Zeitalter überzeugte die idealistische Zauberin Salina das Solar Deliberativ die Imprägnierung von magischem Wissen in mehreren „Käfigen” in der ganzen Schöpfung zu erlauben. Diese Käfige waren zu finden in der Begleitung von Göttern und Elementaren, versteckt in den Mustern von Licht und Schatten auf dem Waldboden, Reflektionen der Sonnenstrahlen zu einer bestimmten Tageszeit auf der Wasseroberfläche eines Teichs, und noch viel mehr. Aber Salina vollbrachte mehr als dies. Sie und ihre Schüler versahen die Struktur der Schöpfung mit einem garantierten Weg zu einer Initiierung in die Zauberei, der der offen für jeden mit Wissen und Entschlossenheit ist, und nicht von korrupten Akademien oder Wesen zweifelhaften Ursprungs wie Raksha oder Dämonen bewacht wird. Allerdings war sie ein Idealist, sie wollte sichergehen, dass alle die ihrem Weg folgten zumindest halbwegs gute Menschen waren und keine herangehenden Tyrannen und Kriegsherren. Und so versah sie ihren Weg mit mehreren Prüfungen, die darauf abzielten die Unpassenden entweder aus der Auswahl zu entfernen oder zu erleuchten, und baute ihre Shaping Rituale auf den simplen Dingen auf, die Salina so sehr wertschätzte: Liebe, Sorge, und Respekt vor der Schöpfung und ihren Bewohnern. Du hast den in die Schöpfung gewobenen Spuren von Salina und ihren Schülern gefolgt und hast beides, Einsicht, wie auch ein Maß der Erleuchtung zusammen mit dem Wissen der Zauberei erlangt.

Shaping Rituals

Was der Verwalter der Schöpfung Gutes tut, gibt sie ihm auch wieder zurück. Jede gute Tat, jeder Akt der Sorge verankert den Zauberer weiter in der Schöpfung, wodurch ihm die Schöpfung selbst auf natürlichen Wegen ihre Güte und Dankbarkeit zeigt, solange der Zauberer sie selbst mit Dankbarkeit behandelt. Der Zauberer weiß mit der Schöpfung umzugehen, während er in ihr und mit ihr lebt. Dadurch kann er einmal pro Tag, wenn er sich von der Schöpfung ernährt einen (Perception + Craft(Kochen)) Wurf werfen mit automatischen Erfolgen in Höhe der Stärke einer passenden Intimacy. Diese Motes halten für den Rest des Tages an. Es können maximal 10 Sorcerous Motes auf diese Art gewonnen werden.

Der Schüler der Schöpfung erhob sich zu ihrem Wächter. Immer wenn der Wächter die Absicht von Verteidigung, Unterstützung oder Stabilisierung der Schöpfung verfolgt, erhält er einmal pro Tag seine temporäre Willpower als Sorcerous Motes. Sie halten für einen Tag und alle unbenutzten Motes verschwinden.

Note: Weiß nicht, ob es eine dumme oder interessante Mechanik ist die verdienten Sorcerous Motes von der Willenskraft abhängig zu machen.

Durch das Singen bestimmter Lieder, aufführen bestimmter Tänze oder vortragen bestimmter Gedichte, oft begleitet durch das Verbrennen von seltenem Weihrauch, dem Verteilen von exotischen Ölen oder ähnlichen Opfergaben, kann der Zauberer um die Hilfe der Geister und Elementare bitten. Der Zauberer kann einen (Charisma + Performance) Wurf machen mit einer Schwierigkeit von 5 – dem Ressourcen Werts der Opfergabe, um den lokalen Hof der Geister um Hilfe zu bitten. Erfolg gibt dem Zauberer Sorcerous Motes gleich (Essenz Zauberer + Extra Erfolge auf dem Wurf). Diese Motes halten für die Dauer der Story an und können für jeden Zauber verwendet werden, der vom Zauberer angewandt wird. Diese Performance Aktion kann einmal pro Tag angewandt werden, und alle neu verdienten Motes ersetzten die Motes durch die letzte Aufführung.

Ein Salinan Zauberer kann Kraft von dem Bund der Familie und Freundschaft ziehen. Immer wenn er eine Shape Sorcery Aktion unternimmt, während er sich innerhalb von Medium Range zu einem Charakter mit einem gegenseitigen Tie von Liebe, Freundschaft oder einer anderen ähnlichen Emotion zu ihr, kann er zusätzliche Sorcerous Motes aus der Intimacy ziehen in Höhe derer Stärke (4 für Defining z.B.). Eine entsprechende Intimacy kann nur einmal pro Tag auf diese Weise genutzt werden. Normalerweise darf er nur eine Intimacy nutzen um einen Zauber zu beschleunigen, allerdings darf er von allen verfügbaren Intimacies Kraft ziehen, wenn er seinen Control Spell zaubert. Er kann nicht mehr als 10 Motes pro Scene mit diesem Ritual generieren.

Als ein Verwalter der Schöpfung stärkt es den Zauberer sowohl emotionell wie auch geistig sich um die Schöpfung selbst und ihre Bewohner zu kümmern. In einer Szene, in der er sich um das Wohlergehen eines Aspekts der Schöpfung kümmert, darf der Zauberer (Intelligence + Occult) werfen und verdient eine Menge an Sorcerous Motes in Höhe der geworfenen Erfolge, plus den Wert einer relevanten Intimacy, die er für seine Handlung hält. Diese Motes halten für einen Tag und ein Aspekt und eine Handlung können nur einmal pro Tag auf diese Weise genutzt werden. Es können nicht mehr als 10 Sorcerous Motes in jeder solch einer Szene gewonnen werden.

Merits

Die Schöpfung ist dein Klassenraum (**):
Jene, die die Initiierung durchlaufen haben, können relativ einfach Lehrer und Anleitungen für neue Zauber finden, die sie wünschen zu lernen, entweder in der Form von Geistern und Elementaren denen aufgetragen wurde das Wissen zu bewahren, oder in natürlichen Phänomenen, wie zum Beispiel eine bestimmte Spezies von Schmetterlingen deren Schwärme auf ihren Flügeln die Anweisungen für den Zauber „Death of Obsidian Btterflies” tragen, oder ein See auf dem sich das bronze-farbenen Licht der aufgehenden und untergehenden Sonne in den sachten Wellen seiner Oberfläche reflektiert, um daraus die Anwendung von „Invulnerable Skin of Bronze” zu erlernen. Solch Quellen zu finden ist als ein Sorcerous Working der Ambition 1 mit dem selben Zirkel des gewünschten Zaubers modelliert. Ein Fehlschlag heißt, dass der Zauberer woanders nach einer Quelle suchen muss, während ein Botch darauf hindeutet, dass die Quelle auf irgendeine Art und Weise beschädigt wurde, oder das der Hüter des Wissens vorher einen Gefallen erfüllt wissen möchte, bevor er sein Wissen herausgibt.

Verbundenheit der Elemente (*):
Elementare erkennen den Magier als jemanden, der von der Schöpfung akzeptiert wurde. Normale Elementare und Tiere, die über keinen ausgeprägten Verstand verfügen, werden behandelt als hätten sie ein Minor Tie von Bewunderung gegenüber dem Magier. Elementardrachen und ähnlich mächtige Wesen aus elementarem Ursprung haben stattdessen ein Minor Tie des Respekts oder eine ähnliche Variation.

Elementare Liebhaberin (**):
Das Unterbewusstsein der Magierin ist empathisch für alle Zeichen der Schöpfung. Einmal pro Story kann sie erklären, dass sie in einem Traum eine völlige Einheit mit der Schöpfung erlangt hat. Sie regeneriert keine Willpower in dieser Nacht, erhält aber dafür einen gewichtigen und deutlichen Vorteil bestimmt durch den Storyteller. Zum Beispiel Doppel 9s auf allen Shaping Rolls des nächsten Tages, die Dienste eines Elementars dessen Aufgabe die Magierin ist, die Möglichkeit einen Zauber innerhalb dieser Nacht gelernt zu haben, oder etwas ähnliches. Sie erwacht darüber hinaus mit einem Minor Principle “Ich liebe die Schöpfung” oder verstärkt die Intimacy um eine Stufe, wenn sie es bereits besitzt.

Mark der Schöpfung:
Die Schöpfung hat den Magier ausgewählt sie zu schützen und ihre Macht zu befehligen. Der Magier merkt dies nicht nur instinktiv, sondern spürt auch wie sich entlang seiner Chakras eine Markierung ähnlich eines Tattoos ausbreitet. Dies ist das Mal des Wächters, das die fünf Farben der Elemente (Rot, Schwarz, Grün, Blau, Weiß) und die Farben der Incarnae (Silber, Gold und Grau) in sich vereint.
Der Magier darf für dieses Mal Evocations freischalten, die die Kräfte der Schöpfung, insbesondere die der Elemente, nutzen oder sie verstärken. Falls der Magier ebenfalls ein Hoher der Incarnae ist, entwickelt er auch eine Affinität für die Manipulation der Kraft seines Patrons (Mondlicht für Lunars, Sonne für die Solar, Sterne für Sidereals). Solche Evocations können ihren Kontrollzauber verändern, indem er die Elemente in sich inkooperiert, oder erlauben dem Magier ein Element zu kontrollieren, oder herbeigerufene Elementare zu verstärken, indem ihnen z.B. ein zweites Element gegeben wird.

Wächter der Schöpfung (**):
Die Schöpfung weiß um die Intentionen des Magiers und eilt ihm zur Hilfe, sobald er seine Hand und Macht hebt um die Schöpfung zu schützen. Wenn der Magier einen Zauber wirkt in der Absicht, d.h. unterstützt durch eine passende Intimacy, die Schöpfung vor einer Gefahr zu beschützen oder ihr in anderer Art zu helfen, sind die Kosten des Zaubers um 3 Sorcerous Motes herabgesetzt.

Intuition des Wächters (**):
Der Magier spürt den Schmerz der Schöpfung. Sobald innerhalb von 10 Meilen die Beständigkeit der Schöpfung gefährdet ist, spürt der Magier das durch ein ungutes Gefühl in der Bauchgegend. Besitzt er das Mark der Schöpfung brennt es warnend auf seiner Haut und wechselt zu warnenden Farben. Beispiele für solche Gefahren sind Wyld-ausbreitende Feen, ein Demanse mit schädlichen Effekten, ein defekter Manse, der kontaminierte Essenz in die Umgebung abgiebt, Zauberer die zu viel Macht aus der Schöpfung ziehen, Workings die das Leben von bestimmten Gebieten fernhalten wodurch sie nicht von der Struktur des Lebens profitieren können, etc.
Jeder Wurf um solch eine Gefahr zu finden, zu verfolgen oder zu identifizieren erhält Doppel 9s.

Berührung des Lebenspenders (*):
Leben auf natürliche Art zu erschaffen ist ein Prozess, den der Wächter nicht ändern oder gar verhindern möchte. Allerdings kann er im Namen der Schöpfung die passenden Voraussetzungen schaffen. Mit nicht mehr als einer Berührung ist der Magier in der Lage kleine Pflanzen binnen Minuten auswachsen zu lassen, Bäume innerhalb eines Tages um 10 Jahre zu stärken und lebendige Wesen empfänglich für das Leben zu machen. Wenn der Wächter einen Menschen, Tier oder anderes Wesen, das seinen Ursprung in der Schöpfung hat, berührt kann er sich dafür entscheiden diesem Wesen für die nächsten (Essence) Tage eine garantierte Schwangerschaft zu schenken. Die Berührung selbst schwängert natürlich nicht, es wird lediglich garantiert, dass innerhalb dieser Zeit Geschlechtsverkehr oder etwaige andere Möglichkeiten einer Befruchtung sofort zu einer Befruchtung führen, solange beide Partner der Schöpfung entspringen.

Seit nun über 3 Jahre bin ich begeisterter Spielleiter für Rollenspiele. In erster Linie spielen wir Exalted (die Hohen) und sind mittlerweile auf die 3. Edition umgestiegen. Aber ich habe auch schon Erfahrungen mit Splittermond und Numenera (ich liebe System und Welt) gesammelt. Als Spieler kämen da dann noch DSA hinzu mit dem ich quasi angefangen habe. Aber jetzt leide ich unter dem typischen Spielleiterfluch. Selbst komme ich nur noch selten zum spielen. :D

Deine kuriose Meinung

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen